Mein Warenkorb

Werke 6

34,95 € 17,95 €
noch 3 Stück verfügbar

Ab 29,-€ innerhalb Deutschlands versandkostenfrei

sofort lieferbar

Details zum Buch

Beschreibung

1954 schloß Wolfgang Koeppen mit dem Roman 'Der Tod in Rom' eine Folge von Romanen ab, die heute zu Recht als kritische Bestandsaufnahme der Anfangsjahre der Bundesrepublik gelten. Der Tod in Rom, der sich nicht nur im Titel an der berühmten Novelle von Thomas Mann orientiert, schildert in der typisch polyphonen Manier, wie der Faschismus in Deutschland weiterlebt. Er zeigt, wie die Jahre des zweiten Weltkriegs, wie der Antisemitismus auf allen Gebieten, von der Politik bis zur Kultur fortlebt und das Handeln und die Haltung der Protagonisten bestimmt. Hans-Ulrich Treichel, selbst Autor, zeigt in seiner Edition detailliert die Hintergründe dieses Buches, rekonstruiert seine Entstehung anhand zahlreicher unbekannter Dokumente und rekapituliert seine Rezeption zum Zeitpunkt des Erscheinens bis in die Gegenwart.

Zustand

Ungelesenes Mängelexemplar mit kleineren Beschädigungen durch Lagerung und Transport; inhaltlich unversehrt! Mit Mängelstempel auf unterem Buchschnitt gekennzeichnet.

Verlag:

ISBN:

9783518418062
3518418068

Erscheinungsdatum:

07.03.2015

Bindung:

Hardcover, Gebunden