Mein Warenkorb

Werke

Neubuch

68,00 €
Noch nicht erschienen. Lieferung erfolgt bei Erscheinen. Wir informieren Sie!
(ab 16.05.2022)

Details zum Buch

Beschreibung

In seinem Manifest 'Eine Ohrfeige dem öffentlichen Geschmack' forderte Velimir Chlebnikov 1912, 'die alten Großen' - Puschkin, Dostojewski, Tolstoi usw. - 'vom Dampfer der Gegenwart zu stoßen'. Der Begründer des russischen Futurismus, Generationengenosse von Franz Kafka und James Joyce, von Kurt Schwitters und Raoul Hausmann, träumte von einer radikalen poetischen Erneuerung der Sprache. Er war Wegbereiter der konkreten Poesie und des Surrealismus. In seinen Gedichten kombiniert er die 'Sternensprache' mit der Alltagssprache, den 'Zaum' (eine Sprache der Laute und der Zufallsschöpfungen) mit der 'Zahlenrede'. Der Reprint erscheint zum 100. Todestag des Autors und zum 50. Geburtstag der legendären Gesamtausgabe, die Peter Urban 1972 im Rowohlt Verlag als exzeptionelles übersetzerisches Kollektivunternehmen realisiert hat. Mitwirkende waren u.a. H.C. Artmann, Paul Celan, Hans Magnus Enzensberger, Ernst Jandl, Friederike Mayröcker, Franz Mon, Oskar Pastior und Gerhard Rühm. Ein anarchisches Experiment, in dessen Bahnen sich die translinguale Poesie heute bewegt.

Verlag:

ISBN:

9783518430491
3518430491

Erscheinungsdatum:

16.05.2022

Bindung:

Hardcover, Gebunden
Weiterstöbern: